Samstag, 31. Dezember 2016

Danke für 2016!

Ihr Lieben,
mit meinem letzten Post in diesem Jahr möchte ich euch allen einen guten Rutsch wünschen!
Ich hoffe, ihr habt einen tollen Start ins neue Jahr - ein Jahr voller Gesundheit, Glück, Zufriedenheit, Kreativität, Zeit mit euren Lieben, für die Dinge, die ihr gern macht und ab und an ein paar Minuten um hier vorbeizuschauen.

Mein Jahresrückblick folgt in den nächsten Tagen, aber schon heute möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei euch bedanken - dafür, dass ihr das Jahr 2016 als Kunden, Freunde, neue Bekannte, Sponsoren, Fans und Followern bereichert habt!
 

Montag, 19. Dezember 2016

Männergeschenk: Heimatkissen zum Abschied

Selbstgenähte Geschenke für Männer sind meistes etwas speziell, denn es muss schlicht und cool sein, nicht zu detailreich und schon mal gar nicht wahnsinnig bunt. Mein Lieblings-Männergeschenk sind die individuellen Heimatkissen, die ich nicht nur - aber immer mal wieder - für Männer nähe. Schon im April hatte ich euch hier gezeigt, wie ich ein absolut einmaliges Kissen als Männergeschenk genäht habe. Nur wenige Monate später hatte ich ein zweites Heimatkissen für einen Mann genäht, bin aber erst jetzt dazu gekommen, es auch tatsächlich zu verschenken.

Für einen Freund, der aus beruflichen Gründen umziehen musste, habe ich als Abschiedsgeschenk ein Kissen genäht und darauf die Datei "Städteliebe" von CoelnerLiebe geplottet. Zuhause ist zuhause! Auch wenn man wegzieht, bleibt der Ort, an dem man aufgewachsen ist, etwas ganz besonderes. Ein Ort, an dem man sich wohlfühlt und entspannen kann, an den man sich gern erinnert, egal wo man ist. Für solche Momente ist das extragroße Kuschelkissen aus Jersey einfach perfekt!


Seit mehr als einem halben Jahr möchte ich solche Kissen auch für unsere Couch nähen. Bisher musste ich vorher immer unsere Sternen-Kuscheldecken nähen, die sind aber jetzt fertig, so dass ich mich zwischen den Feiertagen an unsere Kissen setzen kann. Das Kissen hier verlinke ich bei Plotterliebe und Für Söhne und Kerle.


Datei: Städteliebe von CoelnerLiebe
Stoff: Stretchjersey über Michas Stoffecke
Füllung: Inner von Ikea

Mittwoch, 14. Dezember 2016

MeMadeMittwoch #15: Winterkleid mit Blumen

Heute zeige ich euch mein zweites Kleid nach dem Schnitt Nike von Fadenkäfer. Obwohl es der gleiche Schnitt ist, ist es doch ganz anders als das erste.






Anstelle der A-Linie habe ich mich für die schmale Rockform entschieden. Ausderdem habe ich den Kuschelkragen durch einen Beleg am Halsausschnitt ersetzt. Durch den Beleg wirkt das Kleid etwas schicker, aber die Fake-Bündchen machen es eher sportlich, so dass es sich auch als legeres Alltagsteil eignet.

Vernäht habe ich diesmal einen melierten, graugrundigen Sommersweat, der mit einem Blumenmuster in einem leichten rot bedruckt ist. Den gleichen Stoff habe ich noch in grau-flieder bestellt, ich habe mich allerdings noch nicht entschieden was daraus werden soll.

Durch den Beleg ist es mir als Winterkleid etwas zu frei am Hals, aber ich habe nich genug Stoff übrig, dass ich mir einen Loop oder ein Tuch daraus nähen kann. Bevor ich mich heute Abend an die Nähmaschine begebe, verlinke ich diesen Post beim MeMadeMittwoch und bei Janas AfterWorkSewing.


Schnitt: Nike von Fadenkäfer
Stoff: Sommersweat über Strandgutraeuber

Dienstag, 13. Dezember 2016

DienstagsDinge: MugRugs für den besten Adventskalender der Welt!

Erinnert ihr euch noch daran, dass ich euch letztes Jahr von unserem CoelnerLiebe-Adventskalender erzählt habe?
Dieses Jahr gab's auch wieder einen, wobei die Vorbereitung dieses Jahr wirklich kompliziert war. Wir waren nämlich nur zu neunt und so richtig gut geht das mit dem Kalender nur, wenn man 13 oder 25 Teilnehmer hat. Jeder befüllt zwei Türchen, wenn man die passenden Ideen hat, eins mit etwas selbstgemachtem und eins mit etwas gekauftem, zweimal selbstgemacht oder zweimal gekauft wurde aber auch akzeptiert. Der dreizehnte oder fünfundzwanzigste soll dann eigentlich die Päckchen der anderen austauschen, damit man an seinem eigenen Tag auch ein Päckchen öffnen kann. Das klappt aber zu neunt nicht mehr und so haben sich ein paar von uns bereit erklärt, die fehlenden Türchen mit Süßkram oder anderen Kleinigkeiten aufzufüllen.



 Jetzt ist schon die Hälfte vorbei und ich komme endlich dazu, meine selbstgemachten Teile zu zeigen. Diese durften die anderen schon am ersten Dezember auspacken und ich war - genau wie letztes Jahr - wahnsinnig aufgeregt, wie sie es finden!
Dieses Jahr waren in meinen Selbstgemacht-Päckchen MugRugs, die sticke ich ja im Moment sowieso total gern und jeder von uns hat, besonders in der Vorweihnachtszeit, viel um die Ohren. Umso besser, wenn man einen Tassenteppich hat, der einen daran erinnert, auch mal Pause zu machen und sich Zeit nur für sich zu nehmen.



Wir hatten vorher eine Liste mit Lieblingsfarben, sowohl für Kleidung und Accessoires, als auch für die Wohnung. So konnte ich hoffentlich für jeden das passende MugRug in den Adventskalender packen, damit die Mädels auch viel Freude daran haben.
Die MugRugs verlinke ich bei DienstagsDinge, Creadienstag, Handmade on Tuesday, StickFreuden und Meertjes Link your stuff!





Datei: MugRugs von made by cataffo
Stoffe: über Strandgutraeuber und vom Stoffmarkt

Montag, 12. Dezember 2016

Ein ganzer Haufen Schlüsselanhänger zum Abschied!

Letzte Woche habe ich einen ganzen Haufen Schlüsselanhänger gestickt, dabei schwankte meine Stimmung immer und immer wieder.
Die Schlüsselanhänger waren am Samstag nämlich kleine Abschiedsgeschenke an "meine Jugendgruppe" beim THW, die ich seit 2012 betreut habe. Beim Sticken war ich ein bisschen traurig, dass diese schöne Zeit jetzt endet, aber wenn ich im Januar ins Berufleben starte, ist mir das einfach zu zeitintensiv. Gleichzeitig habe ich aber auch an die vielen schönen Momente gedacht und mich an tolle Erlebnisse erinnert.


Für jeden Jugendlichen gab es einen kleinen Schlüsselanhänger mit Stern, gestickt nach der Datei von Himbeerdesign. Die Schlüsselanhänger sind grundsätzlich alle gleich und unterscheiden sich nur durch die Farben der KamSnaps, wobei ich mich an den Farben des THWs. der THW-Jugend und des Kunstleders orientiert habe, so dass es drei Farben zur Auswahl gab.
Wie für die Dateien von Himbeerdesign typisch, lassen sich die Schlüsselanhänger schnell und einfach sticken. Um das Material besser auszunutzen, habe ich mal die Bordürenfunktion meiner Stickmaschine getestet und die Schlüsselanhänger dupliziert bis der 18 x 30 Rahmen voll war. Davon bin ich so begeistert, dass ich die Funktion in Zukunft bestimmt häufiger nutzen werde.


Die Schlüsselanhänger verlinke ich bei StickFreuden.


Datei: Schlüsselanhänger ITH von Himbeerdesign
Material: schwarzes Kunstleder über stoff4you, KamSnaps über snaply, Ösen über Kurzwarenland, Schlüsselringe über ebay

Donnerstag, 8. Dezember 2016

RUMS #22: schützende Smartphone-Hülle

Pünktlich zum RUMS zeige ich euch meine neue Smartphone-Hülle. Mein neues Handy liegt bereits seit drei oder vier Wochen hier, aber bisher habe ich einfach noch kein Backup gemacht und alles überspielt.
Die gute Nachricht ist, dass die Hülle für das neue Smartphone schon fertig ist und es somit ab der ersten Minute geschützt sein wird :D



Die zweilagige Hülle ist nach dem neuen eBook "Verhüllt - Smartphone" von CoelnerLiebe entstanden. Vorgestern habe ich euch bereits meine Tablethülle mit Klappe gezigt, heute ist also die Smartphonehülle dran. Anders als die Tablethülle hat diese keine Klappe, sondern ist zweilagig ohne Verschluss, nur mit aufgesetzter Tasche vorne drauf.


Die Tasche bzw. das Einschubfach ist wahnsinnig praktisch, wenn man mal nicht das ganze Portemonnaie mitschleppen möchte. Ein paar Karten und Geldscheine finden da locker Platz, sind immer griffbereit, aber fallen nicht raus. Die Vorderseite habe ich außerdem mit einem Webband aufgehübscht. Wie schon bei der Tablethülle habe ich einen sehr weichen, aber dennoch standfesten Wollfilz verwendet. Davon bin ich immer noch total begeistert und würde ihn am liebsten jeden Tag anfassen. So hab ich genug Motivation, den Umzug vom alten aufs neue Handy möglichst schnell in Angriff zu nehmen ;)


Für mich ist die Hülle so wie ist perfekt, aber das eBook bietet so viele verschiedene Varianten, dass für jeden die passende Hülle dabei ist. Im eBook sind drei verschiedene Schnittmuster in jeweils drei Größen enthalten und zudem eine sehr ausführliche Anleitung wie man den Schnitt an seine Gerätemaße anpasst, sowie ein Passformcheck, mit dem man vor dem Nähen ganz einfach die richtige Größe herausfinden kann. Du kannst die Hülle mit oder ohne Klappe nähen, die aufgesetzte Tasche anbringen oder weglassen, optional kannst du auch ein Band einnähen, um das Smartphone leichter aus der Hülle zu bekommen. Im eBook sind außerdem viele verschiedene Verschlussmöglichkeiten beschrieben, die alle im Probenähen getestet wurden.



"Verhüllt" gibt es bereits in den Varianten "Smartphone" und "eReader", die eBooks "Tablet" und "Notebook" werden Ende der Woche veröffentlicht. Die Hüllen eignen sich sehr gut als Weihnachtsgeschenk und wer bisher noch keine Geschenkidee für einen Technikfreak oder Bücherwurm hatte, findet jetzt hoffentlich genug Anregungen. Die Hülle verlinke ich bei RUMS und Taschen und Täschchen!



Schnitt: Smartphone mini aus "Verhüllt - Smartphone" von CoelnerLiebe
Stoff: Wollfilz über stoff4you
Zubehör: Webband über farbenmix

Mittwoch, 7. Dezember 2016

MeMadeMittwoch #14: wärmendes Winterkleid

Nachdem ich vier Wochen ausgesetzt habe, bin ich heute endlich wieder beim MeMadeMittwoch dabei!
Der Grund für die längere Pause war nicht, dass ich nicht genug fertige Teile zum Zeigen gehabt hätte. Es ist viel mehr an den Fotos gescheitert. Ich hatte einfach wenig Lust Tragefotos zu machen, habe mir nach den Prüfungstagen mal eine Auszeit genommen, auf der Couch rumgelümmelt und gelesen, die vielen Unterlagen, die vor dem Berufsstart nötig sind, durchgeackert, Freunde getroffen und einfach mal die freie Zeit genossen. Alle kleineren Dinge, die ich auf der weißen Platte fotografiere, wurden verbloggt, aber die Kleidung wurde getragen, gewaschen, getragen, wieder gewaschen...ohne dass es zu Fotos kam. So habe ich aber noch genug fertige Teile, die ich euch bis Weihnachten zeigen kann.


Den Anfang macht heute ein wärmendes Winterkleid, das ich mir aus dem Stretchsweat Laureen von Lillestiff genäht habe. Vernäht zum Kleid Nike von Fadenkäfer und zusammen meiner häufig getragenen Leggings aus Jeansjersey ist das zur Zeit meine Lieblingskombi für die kalten Wintertage. Der Stretchsweat ist nicht nur sehr dehnbar und somit sehr bequem, er ist auch schön dick, kuschelig und wärmt sehr gut, so dass an den Beinen tatsächlich eine Leggings reicht.


Mit dem hohen Kuschelkragen bleibt auch der Hals schön warm und man spart sich den Loop, wenn man nach draußen geht ;)
Im Schnitt sind neben dem Kuschelkragen auch eine Kapuze und Schnitteile für einen Beleg enthalten, außerdem kann man zwischen dem geraden Rockteil und einem Ballonrock wählen. So lassen sich wirklich vielseitige Kleider nähen, die nicht nur für den Winter geeignet sind. Es gibt nämlich auch eine schmale Version für Jersey, aus der ich mir noch ein paar Kleider für den Frühling nähen werde.


Ich habe hier den Ballonrock gewählt und anstelle des Ballonbündchens einfach mit der Cover gesäumt. So kommt man quasi zur dritten Rockvariante - dem ausgestellten Rockteil. Die für die Ärmel vorgesehenen Fake-Bündchen habe ich auch durch Säume ersetzt und die im Schnitt enthaltenen Taschen weggelassen. Irgendwie wären mir die Taschen zuviel gewesen, wo doch schon der Stoff und die gelben Kontraste so auffällig sind :D


Die Säume habe ich nämlich auffällig gelb gecovert, was eine recht spontane Entscheidung war. Ich war schon länger auf der Suche nach dem passenden Kombistoff und Rebecca von Strandgutraeuber hat extra für mich ihren Sweat aus dem Schrank gezogen und mit in den Laden genommen. Das Ergebnis war dann, dass der rauchblaue Sweat ein passender Kombipartner ist. Dazu hatte ich aber nur die passende Kordel, aber nicht die passenden Ösen. Also dachte ich mir ein bisschen Farbe im Winter schadet nie, habe gelbe Ösen und gelbe Kordel genommen und mich dann auch für gelbe Covernähte entschieden. Beim nähen war ich ja zuerst skeptisch, aber seit der ersten Anprobe gefällt mir das Kleid so wie es ist total gut!


Das Kleid verlinke ich bei MeMadeMittwoch und AfterWorkSewing, wo ich gleich mit einem Kaffee die anderen Winterteile durchklicke!



Schnitt: Nike von Fadenkäfer
Stoff: Stretchsweat Laureen nach einem Design von enemenemeins über Lillestoff, rauchblauer Sweat von Strandgutraeuber
Zubehör: bunte 8 mm Ösen über snaply, Kordel über Stoffwelten

Dienstag, 6. Dezember 2016

DienstagsDinge: Unser Tablet ist jetzt verhüllt!

Heute zeige ich euch mal wieder keine Kleidung, sondern die Filztasche, mit der unser Tablet ab jetzt verhüllt ist! Unser Tablet von Samsung gehört ja eher zu den kleineren Geräten. Mit 7" liegt es sehr gut in der Hand und man kann es auch problemlos mal in einer nicht ganz so großen Handtasche mitnehmen. Ess brauchte aber dringend eine neue Hülle, da kam die eBook-Serie "Verhüllt" von CoelnerLiebe wie gerufen.



Aufgrund der geringen Größe passt unser Tablet allerdings nicht in die Tablethüllen, sondern wurde mit dem Schnitt eReader maxi aus "Verhüllt - eReader" eingekleidet. Im eBook sind drei verschiedene Schnittmuster in jeweils drei Größen enthalten und zudem eine sehr ausführliche Anleitung wie man den Schnitt an seine Gerätemaße anpasst, wie man verschiedene Verschlussmöglichkeiten anbringt, sowie ein Passformcheck, mit dem man vor dem Nähen ganz einfach die richtige Größe herausfinden kann.


Ich habe die Hülle mit Klappe und aufgesetzter Tasche genäht und dafür einen 5-6 mm starken Wollfilz verwendet. Verschlossen wird die Hüle mit einem Magnetverschluss, zum leichteren Öffnen habe ich ein Stück Webband an die Klappe genäht. Außerdem habe ich die Vorderseite der Tasche mit einem Webband verziert. Der Wollfilz ist sehr angenehm, schön flauschig, aber trotzdem kompakt und stabil und beim bügeln riecht er noch ganz leicht nach Schaf - das weckt Kindheitserinnerungen, denn meine Großeltern hatten viele Jahre lang Schafe.


"Verhüllt" gibt es bereits in den Varianten "Smartphone" und "eReader", die eBooks "Tablet" und "Notebook" werden Ende der Woche veröffentlicht. Die Hüllen eignen sich sehr gut als Weihnachtsgeschenk und wer bisher noch keine Geschenkidee für einen Technikfreak oder Bücherwurm hatte, findet jetzt hoffentlich genug Anregungen.


Meine Tablethülle verlinke ich bei Creadienstag, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday, Meertjes Link your stuff und Taschen und Täschchen!


Schnitt: eReader maxi aus "Verhüllt - eReader" von CoelnerLiebe
Stoff: Wollfilz über stoff4you
Zubehör: Webband über farbenmix, Magnetverschluss über snaply