Donnerstag, 24. November 2016

RUMS #21: Wickelshirt aus weichem Feinstrick

Zum heutigen RUMS zeige ich euch mein neues Wickelshirt aus wunderbar weichem Feinstrick!
Das nagelneue Cross-Over Shirt von Follow Me Design - Denises dritter Streich - ist ein raffiniertes Basicteil mit überschnittenen Schultern. An der Seite fällt es locker und luftig, so kaschiert es kleine Pölsterchen. Wer kann das im Winter nicht brauchen?! ;)



Durch die anliegenden Ärmel wirkt die Silhouette schmaler, was das Wickelshirt zu einem Figurschmeichler macht. Durch die überkreuzten Vorderteile ist es sogar als Still-Shirt geeignet. Ihr seht, ein echter Allrounder! Du kannst das Shirt als Langarm-, Kurzarm- oder 3/4-Arm-Variante nähen, mit oder ohne Taillierung - so wird dein Shirt genau so, wie du es dir vorstellst.



Ich habe mein Wickelshirt aus einem wahnsinnig weichen Feinstrick-Jersey von Strandgutraeuber genäht, der leichte Stoff passt wunderbar zu dem luftigen Schnitt. Den Halsausschnitt habe ich mal wieder mit Glitzer-Falzgummi eingefasst. So ist insgesamt ein Oberteil entstanden, das mir sehr gut gefällt und das perfekte Herbst-Winter-Teil für mich ist. Dadurch, dass das Oberteil gedoppelt ist, hält es schön warm, auch wenn es mal kälter ist.




Schnitt: Cross-Over Shirt von Follow Me Design, aktuell noch zum Einführungspreis von 6,90 € bzw. 7,90 CHF
Zutaten: Feinstrick-Jersey und Glitzer-Falzgummi von Strandgutraeuber

***Dieser Post ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probenäher für Follow Me Design (www.followme-design.ch) entstanden. Das eBook "Cross-Over Shirt" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen.***

Dienstag, 22. November 2016

DienstagsDinge: Gemütliche Sweatjacke

Heute zeige ich euch eine gemütliche Sweatjacke, die ich im Moment rauf und runter trage. Weil ich die Jacke so mag, gibt es heute eine regelrechte Fotoflut :D
Genäht habe ich sie nach dem neuen Schnitt von Fadenkäfer, der vor zwei Wochen erschienen ist. Die Jacke hat eine Kapuze, die schön hochgeschlossen ist und den Hals wärmt. Mit den passenden Details aus Leder oder SnapPap und einer schönen Kordel bekommt sie den letzten Schliff.



 



Mit Carolins Anleitung ist die Sweatjacke nicht nur das richtige Projekt für Fortgeschrittene und Profis, sondern auch fürAnfänger geeignet. Die Jacke gibt es in den Damengrößen 32-58, den Herrengrößen XXS-4XL und den Kindergrößen 74-164 - es ist also für jeden die passende Jacke dabei!









Vernäht habe ich einen weichen Sommersweat von lillestoff, grau-meliert mit petrolfarbenen Tropfen. Kombiniert habe ich dazu einen petrolfarbenen Sommersweat von Strandgutraeuber, graues SnapPap und eine dicke, graue Kordel. All das macht die Jacke zu einem meiner Lieblingsteile, insbesondere für zuhause.





Die Jacke verlinke ich bei Creadienstag, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday und Meertjes Link your stuff. Nächste Woche zeige ich euch dann ein schlichtes Mänermodell ;)







Stoff: Sweatjacke von Fadenkäfer
Stoff: Sweat "Regentropfen" von susalabim/lillestoff, Sommersweat petrol über Strandgutraeuber
Zutaten: Reißverschluss, Ösen und Kordel über Strandgutraeuber, SnapPap über snaply

Sonntag, 20. November 2016

Weihnachtskleid SewAlong 2016 - #2 Stoff & Schnitt

Heute geht es mit einem Tag Verspätung mit Teil 2 des Weihnachtskleid SewAlongs weiter. Heute geht es etwas genauer um Stoff & Schnitt.

1. Hurra, ich habe genau den Stoff gefunden, den ich mir vorgestellt habe. Der Schnitt passt auch super dazu.
Nachdem ich letzte Woche drei Stoffe und drei Schnitte ausgewählt hatte und insgeheim einen Stofffavoriten und einen Schnittfavoriten hatte, habe ich mich mittlerweile entschieden.
Diese beiden Favoriten hatte ich eigentlich einzeln ausgewählt, zusammen konnte ich sie mir eigentlich nicht so richtig vorstellen. Witzigerweise gingen alle Kommentare in die gleiche Richtung - meine beiden Favoriten in Kombination.

2. Stoff- und Schnittvorstellung
Mein Stoff ist ein leichter, graumelierter Sommersweat mit Blumenmuster. Die Blumen sind nicht schwarz, wie man auf den ersten Blick meint, sondern tintenblau. In den Stoff hatte ich mich gleich verliebt und hatte von Anfang an auch ein Kleid daraus in Kopf.


Der Schnitt ist aus der Ottobre 5/2013, Friday Evening (Nr. 4). Das entsprechende Shirt - Monday Basic - steht eigentlich schon seit 3 Jahren auf meiner ToSewList, jetzt wird es also doch zuerst das Raglankleid. .....


3. Der Stoff ist toll, aber ich nehme doch lieber ein anderes Schnittmuster. Oder doch nicht?
Nichts da! Jetzt bleibe ich bei meiner Entscheidung :D

4. Was solls, ich kopiere den Schnitt und schneide gleich noch zu.
Den Schnitt habe ich gestern kopiert. Das ging recht schnell, denn das Kleid hat ja nicht so viele Schnittteile. Dabei habe ich direkt auch das Shirt abgepaust, vielleicht schaffe ich das ja bald mal, zum Beispiel zwischen den Tagen.


5. Hilfe, der Stoff kommt nicht. Das Schnittmuster gefällt nicht mehr.
Zum Glück nicht! Der Stoff liegt schon zwei Monate im Stoffschrank und der Schnitt gefällt mir gut, da werde ich das Weihnachtskleid bestimmt nach Weihnachten auch oft tragen.

Dienstag, 15. November 2016

Luftiges Zipfelshirt - Lady Indira aus Glitzerstrick

Heute zeige ich euch nochmal ein Zipfelshirt nach dem neuen Schnitt Lady Indira von mialuna. Bereits vor einigen Wochen habe ich euch ein Shirt aus Jersey gezeigt. Vor wenigen Tagen wurde der Schnitt veröffentlicht,  so dass ich euch jetzt meine zweite Variante zeigen kann.


Hier habe ich den Glitzerstrick vernäht, aus dem ich schon eine Toni, eine Joana und einen Oversize-Pullover genäht habe. Diesmal habe ich mich für den rosa Strick entschieden, der ganz wunderbar zum Schnitt des Zipfelshirts passt. Die Zipfel sind schön luftig und leicht und wenn draußen nicht gerade Minustemperaturen herrschen, lässt sich die Indira auch in den kalten Monaten angenehm tragen. An den Säumen habe ich den Strick sich einrollen lassen und das dann an den Seitennähten mit ein paar Stichen von Hand fixiert, das passt ganz gut zu dem zipfeligen Shirt.


Die Lady Indira verlinke ich bei Creadienstag, HandmadeOnTuesday, DienstagsDinge und Meertjes Link your stuff.



Schnitt: Lady Indira von mialuna
Stoff: rosa Glitzerstrick über Strandgutraeuber

Montag, 14. November 2016

Weihnachtskleid SewAlong 2016 - #1 Rückblick, Inspiration, Ideen

Heute ist es endlich so weit und die Weihnachtskleidnäherei 2016 beginnt!



Im heutigen ersten Teil geht es um folgende Themen:

1. Inspiration und Rückblicke auf die Weihnachtsoutfits 2015, 2014, 2013, 2012, 2011
2011 kannte ich WKSA noch gar nicht, 2012 und 2013 habe ich die Aktion aufmerksam verfolgt und war total begeistert. 2014 hatte ich dann Premiere mit einem Wickelkleid in lila. 2015 lief es nicht ganz so rund. Ich habe mein goldenes Kleid mit Diamanten-Plot zwar rechtzeitig fertig gestellt und es Weihnachten auch getragen, aber kranheitsbedingt habe ich das Finale verpasst und mein Kleid dann erst im Januar auf dem Blog gezeigt. Dieses Jahr soll alles besser werden!

2. Perfekt, ich weiß genau, was ich nähen will und es ist schon alles da. Schnitt, Stoff, Zubehör.
Naja, ich habe einige Varianten vor Auge, aber für keine habe ich alles da. Für jede Variante fehlt noch etwas, mal der Schnitt, mal das Zubehör.

3. Oh weh, ich habe noch keine Ahnung und verlasse mich mal auf die Inspiration der anderen.
So gar keine Ahnung habe ich ja auch nicht, ich muss mich nur für die endgültige Richtung entscheiden. Vielleicht finde ich bei den anderen tatsächlich Inspiration, aber ich befürchte, dafür sind meine Vorstellungen dann doch schon zu genau.

4. Ich weiß genau, welcher Schnitt, aber keine Ahnung, was für ein Stoff passt.
Hm, ich kann mir einige Schnitte vorstellen und hätte auch die passenden Stoffe dazu. Aber so ganz genau weiß ich es eben noch nicht.
Möglichkeit 1 - Manon von lillestoff
Möglichkeit 2 - Fine von Evli's Needle
Möglichkeit 3 - Friday Evening (Modell 4) aus der Ottobre 5/2013 (im Link auf Seite 8)

5. Stoff ist da, aber welchen Schnitt soll ich nur nehmen?
Ja, Stoff habe ich definitiv genug da, aber ich konnte mich noch nicht ganz entscheiden, welchen ich nehmen soll. Ich habe einige Stoffe ausgewählt, mal sehen, welcher es wird...

Charlene von lillestoff mit dem passenden Kombistoff - Fifties Love, ebenfalls von lillestoff - grau-melierter Sommersweat mit tintenblauem Blütenmuster

Oder etwas ganz anderes? Ein Jacquard? Ein Spitzenstoff? Einfarbigen Punta di Roma?

Ihr merkt, ich bin mir noch unschlüssig. Die Ideen sind da, aber die endgültige Entscheidung ist noch nicht getroffen.  Bis es am Sonntag (20.11.2016) weitergeht, möchte ich mich aber unbedingt entschieden haben. Vielleicht kommt mir ja eine Eingebung :D
Bis dahin verlinke ich mich bei MeMadeMittwoch und klicke mich bei den anderen Teilnehmerinnen durch.

Dienstag, 8. November 2016

Stickfreuden: Flügel-Anhänger

Die letzten Wochen waren ja nicht so nählastig, die Maschinen mussten die meiste Zeit ruhen. Was aber in den letzten Wochen neben der ausgiebigen Lernerei gut ging, war sticken!
Datei auswählen, Material einspannen und los! Zwischendurch mal die Farbe wechseln oder das Knöpfchen drücken und den Rest erledigt die Maschine von selbst. So sind neben den Engeln, die ich euch letzte Woche gezeigt habe, auch zwei Flügel-Schlüsselanhänger entstanden. Einen davon habe  ich bereits als kleinen Glücksbringer zum Geburtstag verschenkt.


Diese beiden hier sind auf echtes Leder gestickt, was mir total gut gefällt, aber es braucht ganz schön Kraft um die Anhänger dann auszuschneiden. Als kleines Geschenk zwischendurch selbstverstädnlich machbar, ich habe mir jetzt aber auch mal Kunstleder in verschiedenen Farben bestellt und werde testen, ob sich das besser schneiden lässt.

Die Schlüsselanhänger verlinke ich bei Creadienstag, Handmade on Tuesday, DienstagsDinge, Meertjes Link your stuff und natürlich bei Stickfreuden!


Datei: Flügel Schlüsselanhänger ITH von Himbeerdesign
Leder: Lederrestepaket über Joe & Anna

Freitag, 4. November 2016

Freutag - endlich Ärztin!

Freitag ist Freutag! Und heute habe ich wirklich allen Grund mich zu freuen :)
Nach sechs langen Jahren mit unzähligen Stunden Lernerei und drei aufregenden Prüfungstagen ist es endlich geschafft - ab sofort bin ich Ärztin!

Jetzt heißt es erstmal zwei Monate entspannen, die Zeit genießen, all das machen, wozu ich in letzter Zeit nicht gekommen bin und natürlich ganz viel nähen...mein Kopf sprudelt vor kreativen Ideen!


Donnerstag, 3. November 2016

RUMS #20: Pullunder sind out?! Nö!

Heute zeige ich euch mal etwas, das schon seit mehr als einem halben Jahr fertig ist, schon im Frühjahr ausgiebig getragen wurde und jetzt im Herbst wieder ausgepackt wurde. Da fiel mir dann ein, dass ich zwar im Frühjahr Fotos gemacht hatte, damit aber nicht ganz zufrieden war und ich nochmal neue machen wollte. Somit hat sich dieses Teil als ultimativer "Lückenfüller" während der Prüfungstage qualifiziert. Ein Hoch auf die Planungsfunktion von Blogger, die es mir ermöglicht auch an den drei Prüfungstagen Posts zu veröffentlichen :D


Okay, ich muss zugeben, dass dieser Status dem Pullunder eigentlich nicht gerecht wird, aber nur, weil ich ihn jetzt beim bloggen dazwischen schiebe, heißt das ja nicht, dass ich ihn nicht zu schätzen weiß ;)
Vernäht habe ich hier einen dünnen, angerauten Sweat - Jenna von Swafing. Schon im März hatte ich bei Strandgutraeuber dieses wunderschöne melierte Bündchen in schokobraun entdeckt. Als ich kurz danach erfahren habe, dass es das nicht nochmal geben wird, habe ich bei Rebecca direkt den ganzen Rest gekauft. Das Bündchen ist so kuschelig-weich, dass ich den Innenkragen komplett damit gefüttert habe. Dicke Kordel mit Lederecken dazu - fertig!



Ähm, nein, da war doch noch was...Die Freya war mir ohne die seitlichen Passen dann doch etwas zu langweilig, da musste dringend Abhilfe geschaffen werden. Als großer Pusteblumen-Liebhaber habe ich noch die Pusteblumen von  CreaEcke geplottet und aufgepresst. Durch die dünnen Linien ist der Plot nicht so aufdringlich, sondern passt sich stimmig ins Gesamtbild ein.


Ursprünglich hatte ich Bündchen über die Kordelenden gestülpt, aber nach den Fotos hat es mir nicht mehr so gut gefallen und ich habe stattdessen doch wieder zu Leder gegriffen.
Die Freya schicke ich zu RUMS und Plotterliebe, wo ich mich auf der Zugfahrt bestimmt mal durchklicke, sofern ich die Nerven dazu hab ;)



Schnitt: Freya von FinnLeys
Stoff: Sweat "Jenna" von Swafing über Stoffwelten, meliertes Bündchen über Strandgutraeuber
Plotterdatei: Pusteblume von CreaEcke

Mittwoch, 2. November 2016

MeMadeMittwoch #13: Glücksbringer-Pullover

Aaaah, heute ist es so weit und der erste Prüfungstag steht ins Haus!
Ich hatte mir letzte Woche mühevoll drei Outfits für die drei Prüfungstage zusammengestellt und mir ein Alternativ-Outfit überlegt, aber eigentlich war vorher schon klar, dass ich diesen Plan nochmal über den Haufen werfen würde. Eine Woche ist einfach zu viel Zeit zum Nachdenken und Umplanen, also habe ich mir spontan noch einen Feinstrick-Pullover genäht, den ich heute mit einer schwarzen Hose tragen werde. Wer weiß, vielleicht bringt er mir ja Glück ;)


Für den Pullover habe ich mal wieder Joana von jolijou/farbenmix rausgekramt, einfach der perfekte Schnitt für Basic-Teile! Joana kann man aus so vielen Materialien nähen und in etlichen Varianten. Hier habe ich mich für einen wahnsinnig weichen, ganz anschmiegsamen Feinstrick entschieden, der wirklich kein bisschen kratzig oder schwitzig ist. Da er so dünn ist, kann ich mich gut darin bewegen und es wird mir mit dem Kittel drüber bestimmt nicht zu warm.


Das Halsbündchen habe ich mit der Cover abgesteppt und auch für die Säume musste mal wieder die Cover herhalten. Ich liebe es einfach, wie mühelos sie auch sehr leichte Stoffe problemlos vernäht! Außerdem sieht das Ergebnis einfach professionell aus und die Säume sind schön dehnbar.



Anstatt jetzt noch mehr Worte zu verlieren, verlinke ich den Pullover bei MeMadeMittwoch und AfterWorkSewing, wo ich erst heute Abend vorbeischaue, wenn ich wieder zuhause bin und Ablenkung vorm zweiten Prüfungstag brauche.



Schnitt: Joana von jolijou über farbenmix
Stoff: grauer Feinstrick über Strandgutraeuber

Dienstag, 1. November 2016

Weihnachtsvorbereitungen mit der Stickmaschine

Seit ich so intensiv im Lern-Endspurt füs Examen stecke, komme ich nicht mehr dazu große Dinge zu nähen. Zum Glück hatte ich noch einige fertige Teile, die ich nur noch fotografieren musste, so dass es immer genug zu zeigen gab.
Jetzt nähert sich aber langsam Weihnachten und die ersten Vorbereitungen stehen an. Zum Glück kann die Stickmaschine auch abends beim Lernen laufen. Ich gehe einfach ab und zu vorbei, wechsle die Farbe und starte die nächste Sequenz. Praktisch!
Wer selbst stickt, hat bestimmt mitbekommen, dass die Dateien von Himbeerdesign gerade hoch im Kurs stehen und rauf und runter gestickt werden. Mit den Engeln, Flügeln und Einhörnern hat Tanja aber auch tolle Dateien erschaffen!


Hier sind also am Wochenende kleine Engel aus weißem Filz entstanden, die an der Öse aufgehangen werden können. Ich werde weißes Satinband einfädeln und die Engel dann entweder als Baumanhänger, für eine Türdekoration oder für einen weihnachtlich geschmückten Ast verwenden. Da bin ich mir noch nicht ganz sicher, aber noch ist ja zum Glück etwas Zeit zum nachdenken, bevor die Adventszeit ins Haus steht. Nächste Woche werde ich mir auf jeden Fall Kunstleder und silberne Ösen besorgen und mit den Dateien auch kleine Schlüsselanhänger machen, die sind super als kleine Aufmerksamkeit zwischendurch!


Die Engel verlinke ich bei Stick-Freuden, Creadienstag, DienstagsDinge, HandmadeOnTuesday und Link your stuff!


Stickdatei: Engel Schlüsselanhänger ITH von Himbeerdesign