Donnerstag, 28. April 2016

RUMS #6: Get Moving

Endlich ist es soweit und der lange geplante Kuschelhoodie ist fertig!
Schon als ich die Ottobre 5/2015 das erste mal durchgeblättert habe, stand für mich fest, dass ich den Hoodie Get Moving nähen muss. Den passenden Stoff hatte ich dann im Herbst vom Stoffmarkt mitgenommen - einen rot melierter Wintersweat. Dann wollte ich den Hoodie eigentlich auch schon im Winter genäht haben, aber wie das so ist kommt noch der Schnitt und der Schnitt und da nochwas anderes dazwischen...

Für das CoelnerLiebe-Treffen im Saarland hatte ich den Schnitt dann schon abgepaust und den Stoff zugeschnitten und mir ganz fest vorgenommen den Hoodie dort zu nähen. Aber dann hatte ich Lust auf Sommerteile und hab stattdessen fünf Oberteile für mich und eine Sweathose für meinen Cousin genäht. Und jetzt endlich bin ich dann auch mal dazu gekommen, Get Moving zu nähen. Passend zu den aktuellen Temperaturen und dem monatlichen Buchstaben Z von 12lettersofhandmadefashion nenne ich ihn den "Zurück-in-den-Winter-Hoodie"  :D



Die Sattelärmel finde ich übrigens großartig! Die dürften ruhig öfter bei Schnitten dabei sein, ich finde sie sehr angenehm zu tragen. Den Schnitt habe ich ein bisschen für mich abgeändert. Die Ärmel habe ich überlang zugeschnitten, die Taschen habe ich weggelassen  und dann habe ich den ganzen Pulli noch mit einem breiten Bündchen verlängert. Außerdem habe ich die Kapuze gedoppelt und einen normalen Tunnel eingenäht, nicht so ein Gummiband-Stopper-Gedöns. So ist es für mich der perfekte Kuschelpulli für kalte Morgende im Zug oder gemütliche Abende auf der Couch :)




Den Hoodie verlinke ich bei Muddis RUMS!

Schnitt: Get Moving, Modell 15 aus der Ottobre 5/2015
Stoff: rot melierter Wintersweat vom Stoffmarkt

Mittwoch, 27. April 2016

MeMadeMittwoch #5: Streifen-Milly

Wenn es jetzt endlich mal warm wäre und kein Schnee fallen würde, dann könnte ich endlich die Sommerteile tragen, die ich in den letzten Wochen genäht habe. Angespornt durch die einzelnen warmen Tage, habe ich dieses Jahr verhältnismäßig früh mit den Sommerschnitten angefangen. Die letzten beiden Jahre bin ich erst im Juni und Juli dazugekommen.

Und jetzt?! Jetzt bin ich endlich mal früh genug bereit und die ersten Posts mit Sommerteilen sind schon geschrieben und geplant und dann wird es nochmal frostig kalt! Das hält mich aber nicht davon ab, euch trotzdem meine Sommerteile zu zeigen. Eigentlich wollte ich euch die zweite Milly erst morgen zeigen, denn gestern habe ich endlich mal den fürs dritte CoelnerLiebe-Treffen geplanten Hoodie genäht. Als ich ihn dann angezogen habe und Fotos machen wollte, war er so kuschelig, dass ich auf der Couch versackt bin. Also habe ich kurzerhand die beiden Posts getauscht und es gibt heute schon die Streifen-Milly zu sehen!



Lange lag der Marshmallow-Streifenjersey in meinem Schrank, ich hab ihn mir immer wieder angesehen und fand ihn nach wie vor wunderschön. So eine zarte Farbe und die unregelmäßigen Ringel...der Stoff hat mir direkt gute Laune gezaubert, wenn ich ihn gesehen habe. Und jetzt habe ich mir ein Herz gefasst und ihn einfach angeschnitten. Eine Milly in Tunikalänge mit kurzen Ärmeln ist es geworden und endlich habe ich mal daran gedacht, dass Bündchen entgegen des Fadenlaufes zuzuschneiden. Das finde ich bei Ringeln und Streifen nämlich toll!

Obwohl mir Stoff und Schnitt an sich gut gefallen, wird das keins meiner Lieblingsteile werden. Die Farbe finde ich zwar toll, aber an mir selbst gefällt sie mir nicht so richtig. Vielleicht ändert sich das mit der passenden Sommerbräune aber nochmal. Außerdem passen Stoff und Schnitt auch nicht richtig zusammen. Der Stoff ist ein eher fester Jersey und fällt unterhalb der Taille einfach nicht so schön, wie die anderen Jerseys, die ich zu Millys vernäht habe. Vielleicht wird es nach mehrmaligem waschen und tragen noch etwas besser, da bin ich ganz zuversichtlich! Insgesamt gefällt mir die Marshmallow-Milly aber gut und wenn ich sie nicht selber behalte, verschenke ich sie vielleicht an jemandem, dem diese Farbe besser steht.



Die Milly verlinke ich beim MeMadeMittwoch und bei AfterWorkSewing und wenn ich auf dem Heimweg im Zug sitze, schaue ich, was für wundervolle Teile es dort heute zu sehen gibt!




Schnitt: Milly von Fadenkäfer
Stoff: Jersey über Alles für Selbermacher

Dienstag, 26. April 2016

DienstagsDinge: Milly ist da!

Heute zeige ich euch DEN Sommerschnitt 2016, der sich bald in unzähligen Ausführungen in meinem Kleiderschrank finden wird.

Milly von Fadenkäfer ist ein Schnitt für dehnbare Stoffe. Ihr könnt euch Milly als Shirt, Tunika oder Kleid mit kurzen, 3/4- oder langen Ärmeln nähen. Beim Halsabschluss habt ihr die Wahl zwischen einem normalen Bündchen und einem Halslochtunnel für eine Kordel oder ein Bindeband.




Ich fange heute mit einer bunten, kurzärmeligen Milly in Tunikalänge an und zeige euch in den nächsten Wochen die neuen Sommerteile aus meinem Kleiderschrank.
Der schön fallende Jersey mit Digitaldruck sieht so aus, als sei er über und über mit bunten Dreiecken aus Wasserfarben bemalt. Damit ist der Stoff für mich der absolute Sommerstoff!



Die wasserfarbenbunte Milly verlinke ich bei DienstagsDinge, Handmade On Tuesday und Link your Stuff!



Schnitt: Milly von Fadenkäfer, die erste Woche für nur 3,50 € zu haben!
Stoff: Jersey mit Wasserfarben-Dreiecken über Strandgutraeuber

***Dieser Post ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probenäher für Fadenkäfer entstanden. Das Ebook "Milly" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen, trotzdem handelt es sich bei diesem Post um Werbung.***

Donnerstag, 21. April 2016

RUMS #5: Arrows

Bei unserem 3. CoelnerLiebe-Treffen, von dem ich euch hier berichtet habe, kam ich natürlich nicht drumherum eine Runde durch den Strandgutraeuber-Laden zu stöbern. Wie soll man auch widerstehen, wenn man drei Tage hintereinander für insgesamt 16 Stunden zwischen wundervollen Stoffen und Kurzwaren sitzt?

Wie zu erwarten war, habe ich auch ein bisschen eingekauft. Unter anderem habe ich mich kurz vor der Abfahrt noch spontan für ein Stück Falzgummi und dazu passenden Ringeljersey entschieden. Dieses dunkelblaue Falzgummi mit goldenen Pfeilen trifft einfach genau meinen Geschmack! Dazu habe ich mir dann einen marine-ocker Ringeljersey rausgesucht und bereits am gleichen Abend - noch bevor ich meinen Koffer ausgepackt hatte - zugeschnitten und genäht.




Da der Schnitt vom Kimono Tee von meinem Zuschneidemarathon noch auf dem Tisch lag und der Ausschnitt perfekt zum Einfassen geeignet ist, war die Entscheidung schnell gefallen. Hier seht ihr also mal wieder ein Kimono Tee, Nummer 5 in meinem Schrank. Wobei ich euch Nummer 4 noch gar nicht gezeigt habe :D




Um die Pfeile vom Falzgummi nochmal aufzugreifen, habe ich mir einen Pfeil aus Glitzergold geplottet. Da ich ein bisschen Sorge hatte, dass der Plot auf den schmalen Ringeln untergeht, habe ich ihn mit einem dunkelblauen Offset hinterlegt. So erkennt man ihn gut und die Glitzerfolie sticht noch etwas mehr heraus!



Das Falzgummi hat sich wunderbar vernähen lassen und jetzt muss ich mich die ganze Zeit zusammenreißen, nicht noch schnell die anderen Falzgummis, zum Beispiel weiß mit goldenen Punkten, zu ordern. Heute lenke ich mich erstmal mit RUMS ab und stöbere durch die Beiträge der anderen Weiber! Das Shirt verlinke ich außerdem bei Tons & Muzzis Plotterliebe :)



Schnitt: Kirsten Kimono Tee von Maria Denmark
Zutaten: Ringeljersey marine-ocker und Falzgummi über Strandgutraeuber
Datei: "8 thin arrows" von Kolette Hall aus dem Silhouette Store (Design ID #39032)

Mittwoch, 20. April 2016

MeMadeMittwoch #4: maritime Summer

Wartet ihr auch schon sehnsüchtig auf den Sommer?! Ich kann es gar nicht mehr erwarten und bin was das Nähen angeht schon voll im Sommer-Modus! Zuletzt habe ich mir eine leichte Sommerbluse genäht. Aus dünner Viskose ist sie perfekt für die heißen Tage, mit einem dünnen Cardigan drüber ist sie aber auch wunderbar für kühlere Abende geeignet.




Die wunderbar leichte Viskose ist zwar sehr angenehm zu tragen, im Umkehrschluss heißt das aber, dass sie sehr flutschig ist. Das hat mich beim Nähen fast wahnsinnig gemacht, aber trotzdem ist mir die Knopfleiste ganz gut gelungen. Die süßen Ankerknöpfe von 3exter sieht man sonst nur in der Ottobre kids, ich fand sie aber absolut passend zu meiner Bluse. Die nächste Bluse bekommt dann aber wieder klassische Knöpfe mit Knopflöchern.



Meine Bluse schicke ich heute zum MeMadeMittwoch, sowie zu AfterWorkSewing und MittwochsMagIch, wo ich gespannt schauen werde, ob es noch andere Sommerteile zu bewundern gibt!



Schnitt: Summer von Fadenkäfer
Zutaten: gewebte Viskose über Strandgutraeuber, Druckknöpfe mit Ankermotiv von 3exter ebenfalls über Strandgutraeuber, Leder über Joe & Anna

Dienstag, 19. April 2016

Nähen für Männer: Städteliebe-Kragenhoodie

Heute zeige ich euch wieder Genähtes für den Mann. Diesen kuscheligen Kragenhoodie mit Ellbogen-Einsätzen bekam mein Freund zu Weihnachten und sollte sich noch einen Plot für darauf aussuchen. Das hat etwas länger gedauert, aber als dann die neue Plotterserie "Städteliebe" von CoelnerLiebe zum Testen bereit war, war die Entscheidung gefallen.

Städteliebe ist eine individualisierbare Datei, bei der man seine Wunsch-Koordinaten verarbeiten kann. Ob das Zuhause, die Heimatstadt, die Lieblings-Sehenswürdigkeit oder der Traum-Urlaubsort - mit der Städteliebe könnt ihr genau das zum Ausdruck bringen.


Hier musste es natürlich die Stadt aller Städte sein - Köln! Die Koordinaten geben den Standort des Kölner Doms ab, DAS Wahrzeichen der Stadt. Anstatt "Kölner Dom" lautet die Angabe aber "Lokalpatriot" wie im gleichnamigen Liebeslied an die Stadt. So wird der Pulli jetzt auch häufig getragen :D


Noch bis morgen Abend könnt ihr auf meiner facebook-Seite eine Plotterdatei oder ein fertiges Bügelbild aus der Serie "Städteliebe" gewinnen. Den Hoodie verlinke ich bei Für Söhne und Kerle, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday, Plotterliebe und Link your stuff.



***Dieser Post ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probeplotterer für CoelnerLiebe entstanden. Das Ebook "Städteliebe" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen, trotzdem handelt es sich bei diesem Post um Werbung.*** 

Schnitt: Kragenhoodie von KonfettiPatterns, ehemals Selbermacher123
Datei: Städteliebe von CoelnerLiebe

Montag, 18. April 2016

Männergeschenk: individuelles Wohlfühl-Kissen

Gerade ging wieder ein Probeplotten für CoelnerLiebe zuende und es war wohl das emotionalste Probeplotten, das es je geben wird! Städteliebe ist eine individualisierbare Datei, bei der man seine Wunsch-Koordinaten verarbeiten kann. Ob das Zuhause, die Heimatstadt, die Lieblings-Sehenswürdigkeit oder der Traum-Urlaubsort - mit der Städteliebe könnt ihr genau das zum Ausdruck bringen!

Ich habe unter anderem ein Geburtstagsgeschenk für einen Freund damit verschönert. Selbstgenähte Geschenke für Männer sind ja nicht immer einfach zu finden, aber die Kombi aus schwarz-weiß, schlicht und individuell geht dann doch ganz gut! Zuhause kann man sich wohlfühlen, fallen lassen, entspannen und mit einem extragroßen Kissen wird es auf der Couch noch gemütlicher. Und das Kissen hat definitiv auch niemand sonst! Ich bin selbst so begeistert von dem Kissen, dass ich am liebsten für unsere Couch auch noch ein paar in grau-weiß machen würde, aber vorher muss ich noch 5 Meter Wellnessfleece zu Kuscheldecken vernähen. Unsere Wohlfühl-Kissen werden also noch etwas warten müssen...


Wenn ihr auch individuelle Städteliebe-Plots möchtet, kommt auf meiner facebook-Seite vorbei, noch bis Mittwoch Abend könnt ihr dort eine Plotterdatei oder ein fertiges Bügelbild aus der Serie "Städteliebe" gewinnen. Das schlichte Männer-Kissen verlinke ich bei Für Söhne und Kerle und Plotterliebe!



***Dieser Post ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probeplotterer für CoelnerLiebe entstanden. Das Ebook "Städteliebe" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen, trotzdem handelt es sich bei diesem Post um Werbung.*** 

Datei: Städteliebe von CoelnerLiebe
Stoff: Stretchjersey von Michas Stoffecke
Innenkissen über IKEA

Samstag, 16. April 2016

Lieblingsmenschen - CoelnerLiebe-Treffen #3


Schon eine Woche ist es her, dass sich das CoelnerLiebe-Stammteam zum dritten mal getroffen hat. Diesmal hat es uns nach Ottweiler im Saarland verschlagen, denn dort hat Rebecca vor Kurzem den Strandgutraeuber-Laden eröffnet. Diesmal sah es zunächst so aus, als stünde das Treffen unter keinem guten Stern, denn kurzfristig hat sich die Zahl der teilnehmenden Mädels von 12 auf 6 reduziert. Das war zwar sehr schade, aber auch zu sechst hatten wir wahnsinnig viel Spaß!

Los ging's am Freitag! Gegen Mittag habe ich mich auf den Weg zu Sandra von CoelnerLiebe gemacht. Von dort aus sind wir dann gemeinsam Richtung Ottweiler gefahren, wo wir nachmittags angekommen sind. Nachdem wir Rebecca im Laden kurz Hallo gesagt haben, haben wir erstmal eingecheckt. Gut, dass der Laden und das Hotel zu Fuß keine zwei Minuten voneinander entfernt sind! Das Hotel Goethe ist ein kleines, gemütliches Hotel im Stadtkern von Ottweiler. Wir wurden herzlich begrüßt und haben uns dort direkt wohlgefühlt. Schnell sind wir aber wieder zurück in den Laden gegangen und haben unsere Maschinen ausgepackt, wir mussten uns doch die besten Plätze sichern :D




Abends haben wir drei in der Luise in St. Wendel gegessen, es war soo lecker! Nachdem wir pappsatt waren und uns den Mund trocken gequatscht haben, sind wir ins Bett gefallen. Schließlich mussten wir Samstag früh aufstehen.



Kurz nachdem wir im Laden waren, sind auch die anderen drei angekommen: Eli vom Spatzennest, Sabine von Sagawo und Andrea alias Frau Mö. Zwischen wundervollen Stoffen und Kurzwaren haben wir dann den ganzen Tag genäht.



Bis mittags war der Laden ganz normal geöffnet und wir haben mit den Kunden gefachsimpelt und Ideen ausgetauscht. Zwischendrin kamen auch noch etliche Pakete an und wir saßen zwischen noch mehr Nähkram - ein Traum, oder?!









Gegen Abend sind wir dann um die Ecke Döner und Pizza essen gegangen. Herrlich, die Maschinen und Nähprojekte nicht wegräumen zu müssen! Nach dem Essen haben wir natürlich weitergenäht, mittlerweile schon in Jogginghose und Pyjama, und konnten so den Rekord vom letzten Treffen noch überbieten. Ganze 14 Stunden haben wir genäht! Ein Wunder, dass wir am Ende noch gerade Nähte hinbekommen haben :D







Das Wochenende endete mit einem wundervollen Frühstück im Hotel, wir wussten gar nicht, was wir zuerst essen sollen!


Und irgendwie wollte keiner so richtig den Anfang zum Aufbruch machen...Aber letzten Endes kamen wir nicht drumherum und mussten wieder nach Hause fahren. Es war ein ganz tolles Wochenende und es sind so viele wundervolle Teile entstanden. Wir haben gelacht, gequatscht uns gegenseitig geholfen - wie sich das für ein CoelnerLiebe-Treffen gehört!
Was ich genäht habe, zeige ich euch in den nächsten Tagen. Bis dahin erfreue ich mich immer wieder an den Erinnerungen an ein rundum gelungenes Wochenende.

Mittwoch, 13. April 2016

MeMadeMittwoch #3: Mélange Knit

Seit die Ottobre 2/2015 erschienen ist, hat es mir die Jacke "Mélange Knit" (Modell 13) angetan. Schon beim ersten Durchblättern bin ich daran hängen geblieben und schnell stand fest: Die muss ich unbedingt nähen! Jetzt hat es doch eine ganze Zeit gedauert, aber endlich habe ich mein Jäckchen für kühle Frühlingsabende.



Vernäht habe ich grauen Feinstrick, den ich schon länger im Schrank liegen habe. Er sollte für genau so einen Cardigan herhalten, aber lange Zeit hatte ich nur den Stoff, der passende Schnitt fehlte noch. Wie so oft galt mal wieder "Kommt Zeit, kommt Rat". Dafür bin ich mit der Schnittwahl jetzt rundum zufrieden, auch wenn ich erst im Nachhinein in der Zeitung gesehen habe, wo die Armkugel hängen soll und vorher extra ein bisschen abgenäht habe :D
Die Hinterkante habe ich nicht - wie in der Anleitung vorgeschlagen - umgeklappt und abgesteppt, sondern habe sie mit einem silbernen Glitzer-Falzgummi von eingefasst. Das gefällt mir richtig gut!



Heute trage ich das Jäckchen mal wieder, beste Voraussetzungen, um es beim MeMadeMittwoch zu zeigen! Außerdem verlinke ich bei AfterWorkSewing und MittwochsMagIch.




Schnitt: Mélange Knit, Modell 13 aus der Ottobre design 2/2015
Falzgummi: Glitzer-Falzgummi über Strandgutraeuber
Stoff: Feinstrick von buttinette