Donnerstag, 21. Januar 2016

RUMS #1: W wie Weihnachtskleid

Dieses Jahr war ich mit dem Weihnachtskleid-SewAlong vom MeMadeMittwoch nicht so erfolgreich. Fertig war mein Kleid zwar schon eine Woche vor Weihnachten, aber verlinken konnte ich das fertige Kleid dieses Jahr trotzdem nicht. Da ich schon vor Weihnachten krank und auch an den Feiertagen noch nicht ganz fit war, bin ich nicht dazu gekommen ordentliche Fotos für den Post zu machen. Es gab dann zwar ein schnelles Handyfoto von Heiligabend, aber da war das LinkUp dann sowieso schon geschlossen und ich habe mich dafür entschieden mein Weihnachtskleid erst im neuen Jahr, dafür aber mit ordentlichen Fotos zu zeigen.


Und weil das Weihnachtskleid das letzte für mich selbst genähte Teil in 2015 war, möchte ich damit ins neue RUMS-Jahr starten. Außerdem fängt das Wort Weihnachtskleid ja bekanntlich mit W an und passt somit perfekt zur Aktion "12 Letters of Handmade Fashion", die diesen Monat mit dem Buchstaben W bei Selmin von Tweed & Greet zu Gast ist. Das Kleid verlinke ich außerdem bei Plotterliebe. Jetzt spanne ich euch aber nicht länger auf die Folter und zeige euch mein Glitzerkleid.


Als Schnitt hatte ich mir Frau Fannie in einer etwas abgewandelten Version ausgesucht. Da mir die Taschen zu lässig erschienen und sie sich zudem bei meiner letzten Frau Fannie aus Alpenfleece abgezeichnet haben, habe ich sie diesmal weggelassen. Was soll ich Weihnachten auch in meine Taschen stecken?! Ohne die Taschen gab es dann auch keine Notwendigkeit für die Teilung von Ober- und Rockteil, also habe ich jeweils nur ein Vorder- und Rückteil zugeschnitten.


Da mir das Kleid so aber etwas zu langweilig war, habe ich den Glitzer-Sweat mit einem glitzernden Diamanten-Plot aufgehübscht. Damit war mein Weihnachtskleid dann eigentlich fertig. Eigentlich...denn genau zu dieser Zeit habe ich bei Mut mit Stil Lurex-Einfassband gesehen, das musste ich natürlich kaufen. Also habe ich das Halsbündchen am Weihnachtskleid nochmal abgetrennt und die Kante dann mit dem Band eingefasst. So finde ich das Kleid durchaus weihnachtstauglich, werde es aber auch im Alltag tragen.


Nach vielen Fotos an der Puppe bekommt ihr jetzt auch zwei schnelle, schlechte Schnappschüsse von Heiligabend zu sehen ;)





Schnitt: Frau Fannie von fritzi/schnittreif
Stoff: Glitzer-Sweat in hellbraun-gold von Swafing über Strandgutraeuber
Einfassband: Lurex-Einfassband über Mut mit Stil
Plotterdatei: aus dem Silhouette Store
Folie: Glitzerflex Gold über Plott-Liesl

Dienstag, 19. Januar 2016

Hurra, ich bin kein Baby mehr!

Heute zeige ich euch endlich das erste Kleidungsstück in 2016. Okay, es ist nicht das erste, das ich dieses Jahr genäht habe und es ist auch nicht für mich, aber trotzdem soll es hier als erstes Shirt 2016 gezeigt werden.

Am Wochenende hat mein Patenkind seinen ersten Geburtstag gefeiert, da durfte ein Geburtstagsshirt natürlich nicht fehlen. Kurz vorher habe ich erfahren, dass er von seiner Mama auch eins bekommt, aber da war mein Shirt schon fertig und außerdem kann er beide Shirts ja ein ganzes Jahr lang anziehen - sofern sie ihm so lange passen.

Ich habe diesmal ein Raglanshirt in türkis-grün genäht, das mit Covernähten und einer geplotteten Geburtstagszahl aufgepeppt wurde.


Ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr möglichst viele Schnitte zu testen, um die Zahl der auf der Festplatte gespeicherten, aber bisher ungenutzten Schnitte, zu minimieren. Da kommen mir Geburtstagsshirts sehr gelegen. Vor allem, wenn es dafür so wundervolle Plotterdateien gibt, wie die von CoelnerLiebe.


Den Anfang macht hier das Raglanshirt Linus, das mir bis auf den rückwärtigen Halsausschnitt sehr gut gefällt. Hinten dürfte der Ausschnitt meiner Meinung nach ein kleines bisschen höher sein.


Trotzdem bin ich insgesamt sehr zufrieden mit dem Shirt und verlinke es bei Handmade on Tuesday, DienstagsDinge, SewMini, Creadienstag, Made4BOYS und Plotterliebe.


Schnitt: Raglanshirt Linus von Marisas Schatztruhe
Stoff: Uni-Jersey, der schon ewig im Stoffschrank liegt
Plotterdatei: "Ich bin 1" von CoelnerLiebe, zu kaufen bei Strandgutraeuber
Folie: Flexfolie über Plott-Liesl

Mittwoch, 13. Januar 2016

MeMadeMittwoch 2016 - Rückblick auf 2015

Heute startet MeMadeMittwoch nach einer kurzen Pause ins Jahr 2016. Zum Start ins die Jahr gibt es heute einen Rückblick auf 2015 und ich hoffe, dass viele viele Lieblingsteile aus 2015 gezeigt werden. 

Ich bin natürlich auch dabei und mein Lieblingsteil aus dem vergangenen Jahr ist - wer hätte das gedacht - meine Bea! Ein so vielseitiger Cardigan, der aus vielen verschiedenen Stoffen nähbar ist und einfach zu mir passt, da bin ich rundum zufrieden mit dem Schnitt.

  

Bisher habe ich eine graue und eine baue Bea genäht. Die blaue mag ich ja fast noch ein bisschen lieber, aber tatsächlich fällt mir die Entscheidung sehr sehr schwer. Mit den beiden Cardigans trage ich an mindestens 3 Tagen pro Woche diesen Schnitt und im Jahr 2016 werde ich mir sicherlich noch die ein oder andere Bea nähen.



Aber auch sonst habe ich mir im letzten Jahr einige tolle Kleidungsstücke genäht und mir beim MeMadeMittwoch ganz viel Inspiration geholt. Ich hoffe, dass sich das in 2016 nicht ändert! Ich bin gespannt, welche Lieblingsteile man heute zu Gesicht bekommt und freue mich auf ein neues MeMadeMittwoch-Jahr. Den heutigen Post verlinke ich außerdem bei AfterWorkSewing.




Stoff: melierter Viskosestrick über Strandgutraeuber
bisherige Beiträge dazu hier, hier und hier

Samstag, 9. Januar 2016

Noch mehr Weihnachtsgeschenke - noch mehr Kissen

Heute gibt's nur einen Mini-Post, denn ich möchte soviel Zeit wie möglich an den Maschinen verbringen, das Nähen kommt in letzter Zeit einfach zu kurz.

Zu Weihnachten habe ich nicht nur das Elefantenkissen verschenkt, das ich euch hier gezeigt habe, sondern auch ein Nackenkissen für meinen Opa. Ich habe dafür braunen Punkte-Cord von Stenzo vernäht, der passt gut zu seinem Sessel. Das Kissen ist jetzt täglich im Einsatz und ich freue mich, dass ich ihm damit eine Freude machen konnte.


Dienstag, 5. Januar 2016

Weihnachtsgeschenke: Halssocken

Heute möchte ich euch noch zwei kleine Weihnachtsgeschenke zeigen.
Für meine Mutter und meine Tante habe ich kuschelige Halssocken genäht. Voluminöse Loops sind ja manchmal - vor allem wenn Jacken schon einen relativ anliegenden Kragen haben - zu viel am Hals, da sind Halssocken einfach die bessere Alternative. Mit Teddyplüsch gefüttert halten sie genauso warm wie ein doppelt getragener Loop.

Aus diesem grauen Ringeljersey habe ich zwei Halssocken genäht, eigentlich wollte ich beide verschenken. Dann habe ich aber festgestellt, dass sie so gut zu meiner neuen, anthrazit-melierten Jacke passen, dass ich unbedingt eine der Halssocken behalten muss :D


Für meine Tante habe ich dann also eine braune Halssocke genäht. Die ist genauso kuschelig und ebenfalls farblich passend. Meine graue Halssocke ist seit Weihnachten ständig im Einsatz und da ich für mich schon unzählige Loops habe, folgen jetzt wohl erstmal einige Halssocken.


Die Halssocken verlinke ich bei  Handmade on TuesdayDienstagsDingeLink your stuff und Creadienstag.

Schnitt: Halssocke von olilu
Stoffe: Ringeljersey von einem privaten Stoffverkauf, brauner Jersey vom Stoff-Deal, Teddy-Plüsch über Stoffwelten

Freitag, 1. Januar 2016

2015 war mein Jahr! - Ein DIY-Jahresrückblick

Heute seht ihr auch bei mir einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2015.

Wie schon 2014 war auch das vergangene Jahr wieder ein absolutes DIY-Jahr und geprägt von Kreativität, Farben, Mustern und Ideen. Neu war im vergangenen Jahr unter anderem das Arbeiten mit dem Plotter. Mittlerweile bin ich darin ziemlich routiniert und genieße die vielen Möglichkeiten, die man beim Plotten hat. Passend dazu habe ich zu Weihnachten eine Transferpresse bekommen, so ist das Anbringen von Bügelbildern jetzt ein Kinderspiel.

Neben verschiedenen Probenähen und Probeplotten, vielen Geschenken, reichlich eigener Kleidung und zwei wundervollen Treffen mit den Mädels vom CoelnerLiebe-Stammteam war die aufregendste Neuerung wohl die Gewerbeanmeldung. Seit September könnt ihr meine genähten und geplotteten Artikel nun auch kaufen und ich möchte mich herzlich bei all denen bedanken, die mich bei der Vorbereitung und der Eröffnung unterstützt haben, die mit mir meinem ersten Markt entgegengefiebert haben und natürlich auch bei allen Kunden, die meine Produkte gekauft haben.

Riesig gefreut habe ich mich über die vielen netten Kontakte, über neue Leser, über mittlerweile 1.084 facebook-Fans und darüber, dass ich trotz des stressigen letzten Studienjahres noch Zeit finde, meine Kreativität auszuleben. Besonders beeindruckt bin ich davon, dass meine Tutorials immer noch so gefragt sind, obwohl sie schon länger online sind. Ganze 11.286 Aufrufe hatte zum Beispiel das Overlock-Tutorial bisher – Wahnsinn! Wir haben gemeinsam meinen ersten Blog-Geburtstag, 666 facebook-Fans und vor Kurzem sogar 1000 facebook-Fans gefeiert und ihr konntet tolle Preise gewinnen. Zwei Highlights waren aber auch meine Teilnahme an der Aktion "This is not okay!" und am Blogger-Adventskalender von frau scheiner.

2015 konnte ich einiges von meiner To-Sew-List abarbeiten, es ist aber auch viel Neues dazugekommen. Vor allem nach der letzten Makerist-Aktion finden sich auf meiner Festplatte viele neue Schnitte, die ich unbedingt dieses Jahr nähen möchte. Daher habe ich die letzten drei Tage auch damit verbracht, meine Schnittmuster zu sortieren, mein Inhaltsverzeichnis zu optimieren, neue Schnitte zu drucken und zu kleben.

Auch im vergangenen Jahr habe ich wieder mehr als 100 DIY-Projekte in Angriff genommen und wie schon 2014 hat mir jedes einzelne sehr viel Spaß gemacht! Heute möchte ich also mein DIY-Jahr 2015 zusammenfassen. Mit meinen 32 Lieblingsprojekten aus 116 Posts bin ich bei Caros „Best of DIY2015“ dabei. 



Und weil ich mich so sehr auf ein neues Kreativ-Jahr freue, verlinke ich diesen Post auch beim Freutag. Hier seht ihr außerdem einen Großteil meiner Projekte aus dem vergangen Jahr in einer Collage.


Ich wünsche mich, dass das neue Jahr genau so schön wird und ich viel Zeit für neue Projekte habe. Meine DIY-Vorsätze für das Jahr 2016 sind zum einen häufiger zu bloggen und zum anderen Dinge zu bloggen, sobald sie fertig sind. Im letzten Jahr hat sich das zum Teil über zwei Monate hingezogen, das möchte ich ab jetzt vermeiden.

Aber bevor ich diese guten Vorsätze umsetze,
möchte ich zuerst meinen zweiten Blog-Geburtstag mit euch feiern. Heute gibt es Chaozmiezes Welt seit genau zwei Jahren, daher wird es nächste Woche eine kleine Verlosung geben.

Jetzt wünsche ich euch einen guten Start in 2016, Glück, Gesundheit, Kreativität, viele Ideen und immer genug Material, um diese zu verwirklichen! Ich werde heute noch ein bisschen fleißig sein, denn ich habe für dieses Wochenende noch einige Projekte im Kopf.