Mittwoch, 11. Januar 2017

MeMadeMittwoch #1: Lieblingsteil 2016

Heute, beim ersten MeMadeMittwoch des neuen Jahres, geht es zunächst nochmal zurück ins alte Jahr. Es geht nämlich um das Lieblingsteil 2016 und es wurden schon viele Lieblingsteile verlinkt!

Ich konnte mich leider gar nicht entscheiden, welches mein Lieblingsteil im letzten Jahr war, denn ich habe nicht nur viel genäht, sondern alle Teile auch wirklich oft getragen. Nur selten bin ich mal in Kaufkleidung unterwegs und es gibt nur ein, zwei Handmade-Teile aus dem letzten Jahr, die ich kaum getragen habe.


Ich habe mich also dafür entschieden, zwei Lieblingsteile vorzustellen - ein Sommeroutfit und ein Winteroutfit. Beide wurden in der entsprechenden Jahreszeit sehr häufig getragen und landeten meist von der Waschmaschine über den Bügelkorb noch nichtmal im Schrank. Bevor ich sie bügeln und wegräumen konnte, wurden sie wieder getragen. Gebügelt wurde dann eher direkt vor dem Tragen :D


Mein Sommeroutfit dreht sich um die Hose Pamina, die ich zweimal genäht habe. Allerdings ist die Hose aus schwarzer Viskose mein Favorit. Egal, ob in Deutschland oder im Sommerurlaub in Ungarn, von Juni bis Oktober wurde die Hose ausgiebig getragen und zu den verschiedensten Oberteilen kombiniert.


Ganz hoch im Kurs stehen dabei das Shirt aus Ringeljersey und Spitze (gekauft) sowie das Shirt Chilly aus einem schwarzgrundigen Jersey mit Pfeilen. Aber auch mit Bluse und Blazer habe ich die Pamina getragen. Die ausführliche Vorstellung von Pamina und Chilly gab es HIER.


Mein Winteroutfit ist ganz klar das Kleid Nike! Genäht habe ich bisher das Kleid in A-Linie und die gerade Version, die Ballonversion steht aber noch auf meiner Liste. Für den Alltag ist das A-Linien-Kleid aus dem kuscheligen Bio-Sweat Laureen mein Favorit.


Zusammen mit dem Beinkleid aus Jeansjersey, das ich bereits 2015 genäht habe, ist es ein bequemes Outfit, das man sowohl im Alltag als auch auf der Couch tragen kann. Nike habe ich euch im Dezember HIER gezeigt.


Diese Woche folgt (hoffentlich) noch mein ausführlicher Jahresrückblick 2016. Nicht nur in Bezug auf das Nähen war es ein aufregendes Jahr, auch privat hat sich einiges getan und viele schöne Erinnerungen verbinde ich mit Kleidungsstücken, die ich zu dem Anlass genäht oder getragen habe. Danach starte ich dann mit ganz viel Kreativität ins neue Jahr, die ersten Teile aus 2017 liegen schon bereit!

Dienstag, 10. Januar 2017

Creadienstag: Heimatliebe-Kissen zu Weihnachten

Heute zeige ich euch ein Heimatliebe-Kissen, das wir zu Weihnachten verschenkt haben-
Mein Bruder und seine Freundin sind vor kurzem in ihre erste gemeinsame Wohnung gezogen, da war so ein Kissen als Geschenk perfekt!


Die Datei "Städteliebe" ist weiterhin eine meiner liebsten Dateien und ich mag es sehr gern Kissen damit individuell zu verzieren.
Der Kissenbezug ist wieder mit Hotelverschluss genäht und diesmal aus einem hellgrauen Stoff mit weißen Pünktchen - das passt gut zu der Couch in dunkelgrau/schwarz, auf der es nun seinen Platz gefunden hat.



Das Kissen verlinke ich bei DienstagsDinge, Creadienstag, Handmade on Tuesday und Meertjes Link your stuff und Plotterliebe!


Datei: Städteliebe von CoelnerLiebe
Stoff: Webware über Strandgutraeuber
Füllung: Inner von Ikea

Samstag, 31. Dezember 2016

Danke für 2016!

Ihr Lieben,
mit meinem letzten Post in diesem Jahr möchte ich euch allen einen guten Rutsch wünschen!
Ich hoffe, ihr habt einen tollen Start ins neue Jahr - ein Jahr voller Gesundheit, Glück, Zufriedenheit, Kreativität, Zeit mit euren Lieben, für die Dinge, die ihr gern macht und ab und an ein paar Minuten um hier vorbeizuschauen.

Mein Jahresrückblick folgt in den nächsten Tagen, aber schon heute möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei euch bedanken - dafür, dass ihr das Jahr 2016 als Kunden, Freunde, neue Bekannte, Sponsoren, Fans und Followern bereichert habt!
 

Montag, 19. Dezember 2016

Männergeschenk: Heimatkissen zum Abschied

Selbstgenähte Geschenke für Männer sind meistes etwas speziell, denn es muss schlicht und cool sein, nicht zu detailreich und schon mal gar nicht wahnsinnig bunt. Mein Lieblings-Männergeschenk sind die individuellen Heimatkissen, die ich nicht nur - aber immer mal wieder - für Männer nähe. Schon im April hatte ich euch hier gezeigt, wie ich ein absolut einmaliges Kissen als Männergeschenk genäht habe. Nur wenige Monate später hatte ich ein zweites Heimatkissen für einen Mann genäht, bin aber erst jetzt dazu gekommen, es auch tatsächlich zu verschenken.

Für einen Freund, der aus beruflichen Gründen umziehen musste, habe ich als Abschiedsgeschenk ein Kissen genäht und darauf die Datei "Städteliebe" von CoelnerLiebe geplottet. Zuhause ist zuhause! Auch wenn man wegzieht, bleibt der Ort, an dem man aufgewachsen ist, etwas ganz besonderes. Ein Ort, an dem man sich wohlfühlt und entspannen kann, an den man sich gern erinnert, egal wo man ist. Für solche Momente ist das extragroße Kuschelkissen aus Jersey einfach perfekt!


Seit mehr als einem halben Jahr möchte ich solche Kissen auch für unsere Couch nähen. Bisher musste ich vorher immer unsere Sternen-Kuscheldecken nähen, die sind aber jetzt fertig, so dass ich mich zwischen den Feiertagen an unsere Kissen setzen kann. Das Kissen hier verlinke ich bei Plotterliebe und Für Söhne und Kerle.


Datei: Städteliebe von CoelnerLiebe
Stoff: Stretchjersey über Michas Stoffecke
Füllung: Inner von Ikea

Mittwoch, 14. Dezember 2016

MeMadeMittwoch #15: Winterkleid mit Blumen

Heute zeige ich euch mein zweites Kleid nach dem Schnitt Nike von Fadenkäfer. Obwohl es der gleiche Schnitt ist, ist es doch ganz anders als das erste.






Anstelle der A-Linie habe ich mich für die schmale Rockform entschieden. Ausderdem habe ich den Kuschelkragen durch einen Beleg am Halsausschnitt ersetzt. Durch den Beleg wirkt das Kleid etwas schicker, aber die Fake-Bündchen machen es eher sportlich, so dass es sich auch als legeres Alltagsteil eignet.

Vernäht habe ich diesmal einen melierten, graugrundigen Sommersweat, der mit einem Blumenmuster in einem leichten rot bedruckt ist. Den gleichen Stoff habe ich noch in grau-flieder bestellt, ich habe mich allerdings noch nicht entschieden was daraus werden soll.

Durch den Beleg ist es mir als Winterkleid etwas zu frei am Hals, aber ich habe nich genug Stoff übrig, dass ich mir einen Loop oder ein Tuch daraus nähen kann. Bevor ich mich heute Abend an die Nähmaschine begebe, verlinke ich diesen Post beim MeMadeMittwoch und bei Janas AfterWorkSewing.


Schnitt: Nike von Fadenkäfer
Stoff: Sommersweat über Strandgutraeuber

Dienstag, 13. Dezember 2016

DienstagsDinge: MugRugs für den besten Adventskalender der Welt!

Erinnert ihr euch noch daran, dass ich euch letztes Jahr von unserem CoelnerLiebe-Adventskalender erzählt habe?
Dieses Jahr gab's auch wieder einen, wobei die Vorbereitung dieses Jahr wirklich kompliziert war. Wir waren nämlich nur zu neunt und so richtig gut geht das mit dem Kalender nur, wenn man 13 oder 25 Teilnehmer hat. Jeder befüllt zwei Türchen, wenn man die passenden Ideen hat, eins mit etwas selbstgemachtem und eins mit etwas gekauftem, zweimal selbstgemacht oder zweimal gekauft wurde aber auch akzeptiert. Der dreizehnte oder fünfundzwanzigste soll dann eigentlich die Päckchen der anderen austauschen, damit man an seinem eigenen Tag auch ein Päckchen öffnen kann. Das klappt aber zu neunt nicht mehr und so haben sich ein paar von uns bereit erklärt, die fehlenden Türchen mit Süßkram oder anderen Kleinigkeiten aufzufüllen.



 Jetzt ist schon die Hälfte vorbei und ich komme endlich dazu, meine selbstgemachten Teile zu zeigen. Diese durften die anderen schon am ersten Dezember auspacken und ich war - genau wie letztes Jahr - wahnsinnig aufgeregt, wie sie es finden!
Dieses Jahr waren in meinen Selbstgemacht-Päckchen MugRugs, die sticke ich ja im Moment sowieso total gern und jeder von uns hat, besonders in der Vorweihnachtszeit, viel um die Ohren. Umso besser, wenn man einen Tassenteppich hat, der einen daran erinnert, auch mal Pause zu machen und sich Zeit nur für sich zu nehmen.



Wir hatten vorher eine Liste mit Lieblingsfarben, sowohl für Kleidung und Accessoires, als auch für die Wohnung. So konnte ich hoffentlich für jeden das passende MugRug in den Adventskalender packen, damit die Mädels auch viel Freude daran haben.
Die MugRugs verlinke ich bei DienstagsDinge, Creadienstag, Handmade on Tuesday, StickFreuden und Meertjes Link your stuff!





Datei: MugRugs von made by cataffo
Stoffe: über Strandgutraeuber und vom Stoffmarkt

Montag, 12. Dezember 2016

Ein ganzer Haufen Schlüsselanhänger zum Abschied!

Letzte Woche habe ich einen ganzen Haufen Schlüsselanhänger gestickt, dabei schwankte meine Stimmung immer und immer wieder.
Die Schlüsselanhänger waren am Samstag nämlich kleine Abschiedsgeschenke an "meine Jugendgruppe" beim THW, die ich seit 2012 betreut habe. Beim Sticken war ich ein bisschen traurig, dass diese schöne Zeit jetzt endet, aber wenn ich im Januar ins Berufleben starte, ist mir das einfach zu zeitintensiv. Gleichzeitig habe ich aber auch an die vielen schönen Momente gedacht und mich an tolle Erlebnisse erinnert.


Für jeden Jugendlichen gab es einen kleinen Schlüsselanhänger mit Stern, gestickt nach der Datei von Himbeerdesign. Die Schlüsselanhänger sind grundsätzlich alle gleich und unterscheiden sich nur durch die Farben der KamSnaps, wobei ich mich an den Farben des THWs. der THW-Jugend und des Kunstleders orientiert habe, so dass es drei Farben zur Auswahl gab.
Wie für die Dateien von Himbeerdesign typisch, lassen sich die Schlüsselanhänger schnell und einfach sticken. Um das Material besser auszunutzen, habe ich mal die Bordürenfunktion meiner Stickmaschine getestet und die Schlüsselanhänger dupliziert bis der 18 x 30 Rahmen voll war. Davon bin ich so begeistert, dass ich die Funktion in Zukunft bestimmt häufiger nutzen werde.


Die Schlüsselanhänger verlinke ich bei StickFreuden.


Datei: Schlüsselanhänger ITH von Himbeerdesign
Material: schwarzes Kunstleder über stoff4you, KamSnaps über snaply, Ösen über Kurzwarenland, Schlüsselringe über ebay