Dienstag, 30. August 2016

DienstagsDinge: Notizbuchhülle für den neuen Job

Langsam neigt sich mein Studium dem Ende zu und der Ernst des (Berufs-)Lebens rückt immer näher. Langsam?! Naja...noch drei Wochen Praktisches Jahr, dann 6 Wochen Lernen fürs 3. Staatsexamen, 3 Tage lang mündliche Prüfung. Und dann - endlich Ärztin?! Fast!
Erst heißt es warten. Bis man die Approbationsurkunde in den Händen hält, kann es schonmal ein paar Wochen dauern. 8 Wochen lang habe ich dann quasi Urlaub und kann mich nochmal um alles kümmern, was liegen geblieben ist und was geändert werden muss, wenn der Studentenstatus wegfällt.


Und damit ich danach sofort loslegen kann, habe ich mir gestern in einer 5-Minuten-Aktion eine Notizbuchhülle genäht. Mein aktuelles Notizbuch hat nämlich zwei Nachteile: es umfasst das ganze PJ, also auch die mittlerweile überflüssigen Fächer Innere Medizin und Chirurgie...
...und es ist ein DIN A5-Ringbuch, das fast auseinanderfällt - der hintere Umschlag hakt sich immer aus der Spirale aus.
Es musste also ein neues her, wobei ich zuhause nur noch die Wahl zwischen einem Umschlag mit einem Cocktail und einem Umschlag mit Paprikas hatte. Zum Glück war aber von meinem Basic TankTop noch ein Rest Medical Stuff übrig, der jetzt mein Büchlein verpackt. Wenn heute ein bisschen Luft ist, geht's ans übertragen und erweitern und dann begleitet es mich hoffentlich ganz lange bei meinem Traumjob, der mir vor einer Woche angeboten wurde :)

Die Hülle verlinke ich bei DienstagsDinge, Link your stuff, Handmade On Tuesday und Creadienstag.



Stoff: Medical Stuff von Rapelli Design über Stoff & Liebe

Samstag, 27. August 2016

Made4BOYS: Motorradshirt für coole Kerle

Heute zeige ich euch nochmal ein Kindershirt. Ich habe wieder das eaSy Shirt von Leni Pepunkt genäht und es mit einem Bügelbild aufgepeppt. Im Moment stehe ich ja total auf graumeliert mit Plot!


Die Plotterdatei ist das Motorrad von Crea Ecke, das es mit und ohne Offset gibt. Ich habe mich für die Version mit Offset entschieden, damit das Motorrad auf dem grauen Jersey noch etwas besser zur Geltung kommt. Wem ich damit eine Freude mache, weiß ich noch nicht, das entscheide ich spontan.



Das Shirt verlinke ich bei PlotterliebeMade4BOYS, KiddiKram und Für Söhne und Kerle!


Schnitt: eaSy Shirt von Leni Pepunkt
Stoff: graumelierter Jersey von Strandgutraeuber

Mittwoch, 24. August 2016

Antizyklisches Nähen - Milly zum Dritten

Mein heutiger Post fällt wohl eher in die Rubrik "Antizyklisches Nähen". Ausgerechnet diese Woche haben wir wieder 30° und mehr, dabei habe ich schon die ersten Herbstsachen genäht, fotografiert und sogar schon ein paar mal getragen. Wer konnte denn ahnen, dass der Sommer nochmal zurückkommt? Und dann auch noch so heftig!


Genäht habe ich eine Milly von Fadenkäfer, wovon ich ja schon zwei Kurzarm-Shirts habe. Diesmal habe ich mich aber für 3/4-Ärmel entschieden, die mag ich im Herbst nämlich gern. Außerdem habe ich den wundervollen Interlock "Kenny" von Swafing vernäht. Für den Herbst ist so ein Interlock ja perfekt - nicht zu dick, nicht zu dünn, super für die Übergangszeit. Somit bin ich schon ein bisschen für die nächste Jahreszeit gerüstet, auch wenn mir aktuell doch eher wieder danach ist, Sommerkleidung zu nähen. Ob sich das noch lohnt?!
Wie sieht es bei euch aus? Näht ihr noch für den Sommer oder seid ihr schon bei Herbstkleidung angekommen?




Schnitt: Milly von Fadenkäder
Stoff: Interlock "Kenny" von Swafing über Spatzennest

Donnerstag, 18. August 2016

RUMS #13: Shirt Nr.1

Heute gibt's nochmal ein Kurzarmshirt zu sehen. Ich habe nämlich dem Shirt Nr. 1 nach zwei mehr oder weniger frustrierenden Versuchen nochmal eine Chance gegeben. Ich dachte, mit einigen Änderungen könnte es sich doch noch zu einem für mich passenden Schnitt entwickeln. Aber leider ist es auch diesmal nicht das Wahre und es gibt nur Fotos an der Puppe.

Der Bereich von Schulter und Armkugel sitzt nicht optimal und es gibt einige Falten. Die anderen Schnitte von Leni Pepunkt sitzen bei mir eigentlich gut, aber das Shirt Nr. 1 und ich werden keine Freunde mehr. Aber auf meiner Puppe gefällt es mir - vor allem durch den V-Ausschnitt - sehr gut und so dient es in Zukunft als Nähzimmer-Deko, an der ich mich beim Nähen erfreue ;)

Das Shirt verlinke ich bei RUMS. Ich bin gespannt, ob es heute schon das ein oder andere Herbstteil zu sehen gibt!



Schnitt: Shirt Nr. 1 von Leni Pepunkt
Stoff: Baumwolljersey mit Punkten über Strandgutraeuber

Mittwoch, 17. August 2016

12 letters of handmade fashion: Streifen-Strandkleid

Auch wenn mein Sommerurlaub schon zwei Monate her ist und ich wieder Urlaub gebrauchen könnte, habe ich mir noch ein sommerliches Kleid genäht. Aktuell haben wir ja wieder die passenden Temperaturen und ich muss es ja nicht zwingend am Strand tragen. Außerdem nehme ich es dann eben nächstes Jahr mit in den Urlaub ;)

Ich haben letztens ein Kaufkleid gesehen, das mir sehr gut gefallen hat und wollte es so ähnlich nachnähen. Frau Julie von fritzi/schnittreif kam mir da sehr gelegen. Es fällt schön locker und luftig, bekommt durch den Tunnelzug aber dennoch Form und wirkt nicht so sackig.


Vernäht habe ich einen dünnen Viskose-Sommersweat, aus dem ich mir bereits ein Shirt und einen Pullover genäht habe. Ich finde ihn einfach perfekt für den Sommer - etwas fester als Jersey, aber angenehm dünn. Um die Streifen etwas aufzulockern habe ich Bündchen und Tunnelzug entgegen des Fadenlaufs zugeschnitten.

Das Kleid war quasi ein Gemeinschaftswerk und das erste Overlock-Teil meiner Mutter. Nachdem ich im Mai auf die Babylock enlighten umgestiegen bin, hat sie die elna 344 übernommen. Damit sie sich beim ersten Versuch ganz auf die Maschine konzentrieren kann, hatte ich das Kleid schon zugeschnitten und mit der Nähmaschine geheftet. Sie hat die Schulter- und Seitennähte genäht, ich hab dann anschließend weiter gemacht. Das hat gut geklappt und in Zukunft können wir also parallel nähen :D


Das Streifen-Strandkleid wird mein August-Beitrag zu 12 letters of handmade fashion - diesmal bei Fairy Likes! Außerdem verlinke ich das Kleid bei  AfterWorkSewing.



Schnitt: Frau Julie von fritzi/schnittreif
Stoff: Viskose-Sommersweat über Strandgutraeber
Kordel: weiße Kordel über Stoffe by Spatzennest

Dienstag, 16. August 2016

Nähen für Männer: Der Herbst kann kommen!

Heute kann ich euch mal wieder was aus der Rubrik "Nähen für Männer" zeigen, wurde ja langsam auch wieder Zeit.
Mein Freund mag Sweatjacken eigentlich überhaupt nicht. Umso erstaunter war ich, dass auf meine Nachfrage, ob ich mich bei mialuna zum Probenähen bewerben soll, eine positive Antwort kam. Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Passend zum nicht vorhandenen Sommer und dem nahenden Herbst, hat T. jetzt also zwei Sweatjacken.


Die Sweatjacke Sky von mialuna gibt es wie üblich in den Versionen Lady, Big Lady, Mister und Kids. Getestet habe ich Mister Sky, aber eine Lady Sky liegt schon zugeschnitten hier.
Sky kann mit Kragen oder Kapuze, mit Bauchtasche oder Eingrifftasche, aus einem Stück oder mit Teilung genäht werden. Wir haben uns für die Variante mit Kragen und Bauchtasche entschieden, die richtige Mischung aus elegant und lässig. Mit Kragen und Eingrifftasche könnte ich mir die Jacke aus entsprechendem Stoff sogar als Begleiter zum Hemd vorstellen. Durch die Belege auf der Innenseite gibt es keine offenen Kanten und mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung ist der Schnitt auch für Anfänger geeignet.



Die erste Jacke habe ich aus einem Slub-Denim-Sweat genäht, der super aussieht, aber nicht ganz einfach zu vernähen war. Er ist sehr dehnbar und ziemlich flutschig, so dass ich zum ersten Mal in meinem Nähleben den Stoff vor dem Einnähen des Reißverschlusses verstärkt habe. Rückblickend hätte ich den Kragen auch verstärken bzw. etwas aufpolstern können, aber so ist es auch vollkommen okay. Da ich die Männerkleidung ja immer verlängern muss, ich das aber diesmal beim Zuschnitt nicht berücksichtigt hatte, musste ich etwas improvisieren und die Verlängerung um 6 cm über das Bündchen hinkriegen. Dementsprechend passen die Proportionen jetzt nicht ganz so gut. Bei der zweiten Jacke, die ich euch in den nächsten Tagen noch zeige, bin ich mit der Lösung deutlich zufriedener.



Die Sweatjacke verlinke ich bei Handmade On Tuesday, DienstagsDinge, Meertjes Link your stuff und Für Söhne und Kerle!




Schnitt: Mister Sky von mialuna, Größe S, verlängert um 6 cm
Material: Slub Denim Sweat in navy und Reißverschluss über Strandgutraeuber


***Dieser Post ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probenäher für mialuna entstanden. Das eBook Mister Sky wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen.***

Sonntag, 31. Juli 2016

Plotterliebe: Sternen-Kaisa für Schulanfänger

Gestern war ich auf einem Kindergeburtstag eingeladen, da durfte natürlich das passende Geschenk nicht fehlen. Da ich aber so gar keine Ahnung habe, was bei sechsjährigen Mädchen, die bald zur Schule gehen, gut ankommt, musste ich mir Hilfe von meinen liebsten CoelnerLiebe-Mädels holen.
Ich war mir nicht sicher, ob man mit sechs schon die erste Tasche braucht, aber die Meinung der anderen war eindeutig :D


So habe ich also eine Mini-Kaisa genäht, die zwar nicht langweilig, aber auch nicht kitschig sein sollte. Als Außenstoff habe ich dunklen Jeans genommen, als Futter einen uni-pinken Stoff. Der Kontrast zwischen den beiden Stoffen gefällt mir sehr gut!


Damit es aber auch ein bisschen peppig wird, habe ich einen pinken Reißverschluss eingenäht und pinke Sterne geplottet. Metallic- und Glitzerfolie gibt schöne Highlights ohne zu aufdringlich zu sein.


Zum Schluss habe ich dann noch einen Taschenbaumler aus verschiedenen pinken Webbändern gebastelt. So kann man den kleinen Zipper viel besser packen. Ich hoffe, die Tasche bereitet viel Freude und wird voller Stolz getragen!


Den Post verlinke ich bei Plotterliebe, Taschen und Täschchen und Kiddikram, bevor ich gleich mein Auto vollpacke und zur lieben Eli vom Spatzennest fahre :)



Schnitt: Mini-Kaisa von Näähglück
Stoff: Jeans über Strandgutraeuber, Uni-Webware über felinchens
Zubehör: Reißverschluss (Stoffgalerie Siegburg), Webbänder (farbenmix, Tchibo)
Folie: Metallicflex und Glitzerflex in pink